Deutsch-Polnische Language School in Wrocław

Eine Gruppe von 16 Studierenden aus vier Fakultäten der Hochschule Hannover ist diese Woche zu Gast an der Politechnika Wrocławska (PWR) in Polen. Unter dem Motto « Sprachen verbinden » findet jedes Jahr im Juli eine deutsch-polnische Language School statt, abwechselnd an der HsH und an der PWR.

Die Studierenden haben am Vormittag Sprachunterricht: Polnisch für Anfänger*innen und für Fortgeschrittene für die HsH-Studierenden und Deutschunterricht auf dem Niveau B2 für die PWR-Studierenden. Der Unterricht wird von einer Lehrkraft aus der jeweils anderen Hochschule geleitet. Am Nachmittag finden bilinguale Tandemaktivitäten statt. Dieses Jahr gründen die Studierenden eine virtuelle Firma und arbeiten dafür in binationalen Kleingruppen zusammen. Dabei vertiefen sie nicht nur ihre Sprachkenntnisse, sondern lernen die Zusammenarbeit und Kultur in binationalen Teams kennen. Außerdem erkunden die Teilnehmenden Wroclaw, die Hauptstadt Niederschlesiens und bekommen einen Einblick in das « Studentenleben » in Polen. 

Die Begegnung findet mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur im Rahmen der Kooperation zwischen den beiden Regionen Niedersachsen und Niederschlesien statt. Für die Unterstützung bedanken wir uns ganz herzlich. 

Ihre Ansprechpersonen im ZLB:

Nicht öffentliche Person